Rezensionen

Silber- Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier

Loading Likes...

Das erste Buch der “Silber”- Triologie, “Silber das erste Buch der Träume” wurde von Kerstin Gier verfasst und 2013 beim FISCHER FJB Verlag veröffentlicht.

Inhalt:Die 15-jährige Liv Silber zieht mit ihrer kleinen Schwester Mia, Lotti ihrem Kindermädchen und dem Hund “Buttercup” zu ihrer Mutter nach England. Aus ihrem Traum in ein gemütliches Cottage zu ziehen wird leider nichts, da ihrer Mutter ihnen ihren neuen Freund Ernest Spencer und die damit verbundenen Planänderung vorstellt. Anstatt im zuvor geplanten Cottage zu hausen, ziehen sie in eine moderne Stadtwohnung in London. Zu allem Überfluss berichtet ihre Mutter beim Familien zusammentreffen, dass sie mit den Sprencers zusammen ziehen. Liv kippt sich Saft auf ihr Shirt, woraufhin sie einen Pullover von Grayson bekommt, mit dem sie am Ende des Tages auch einschläft. Im Traum träumt sie von ihrer Familie und sieht im Zimmer eine grüne Tür. Als sie durch die grüne Tür tritt, landet sie auf einem Londoner Friedhof und sieht dort ein paar Gestalten in der Ferne. Sie schleicht näher und kann Grayson ihren Stiefbruder mit seinen Freuden erkennen. Da Liv aus dieser Entfernung nicht das Gespäch belauschen kann verwandelt sie sich in eine Schleiereule und fliegt genau auf den Baum, der direkt neben der Clique steht. Durch ein Missgeschick verwandelt sie sich wieder in einem Menschen und fällt genau in die Mitte der Jungs, die sie aus irgendeinem Grund für die “Auserwählte” halten. Sie weiß nicht was das alles bedeutet soll und will der Sache nachgehen. Doch da weiß sie noch nicht was alles auf sie zukommen wird….Die Protagonisten Olivia Silber, im Buch jedoch nur Liv genannt ist ein selbstbewusstes, humorvolles und neugieriges Mädchen. Mit ihren witzigen Sprüchen und Ideen gegenüber ihren Mitmenschen hat mich oft zum Schmunzeln gebracht. Sie ist außerdem ein wahrer Fan von Rätseln und kann genau wie ihrer Schwester Mia nicht genug davon bekommen.

Schreibstil:Der Schreibstil ist genau so wie ich ihn mir von Kerstin Gier erwartet hätte. Das Buch ließ sich sehr leicht lesen und dem heutigen Jugendstil angepasst. Außerdem wurde das Buch mit sehr viel Charme und Witz geschrieben was nach gewissen spannende Kapiteln sehr angenehm war.

Fazit:Zu Beginn des Buches war ich mir noch nicht sicher was ich davon halten soll. Ich habe einige Kapitel gebraucht, bis ich richtig in der Story drinnen war. Aber dann konnte ich das Buch einfach nicht mehr weglegen und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Mit dem Ende des ersten Buches hätte ich auch überhaupt nicht gerechnet und habe gespannt zum zweiten Band gegriffen. Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen!

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ / 5

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.