Rezensionen

Morgen wirst du bleiben von Nica Stevens

Loading Likes...

“Morgen wirst du bleiben” von Nica Stevens umfasst 384 Seiten und wurde im September 2018 vom Carlsen Verlag veröffentlicht. Der Carlsen Verlag hat mir dieses Buch zur Verfügung gestellt. Danke dafür!

Achtung Spoiler!

Inhalt: 

Die 17- jährige Jill hatte einen tragischen Unfall und findet nur schleppend zurück in den Alltag. Sie zieht mit ihrem kleinen Bruder und ihren Eltern nach Santa Babara, da ihr Vater dort einen neuen Job angenommen hat. Schon als sie bei der Ankunft das erste Mal am Strand waren, ist ihr ein attraktiver Junge aufgefallen, der Jill nicht mehr aus dem Kopf ging. An ihrem ersten Schultag an der neuen Schule begegnet sie auf dem Flur dem Jungen vom Strand. Sie stellt sich ihm vor und erfährt von ihm, das er Adam Spencer heißt. So schnell wie er im Flur aufgetaucht ist, war er auch schon wieder verschwunden. Direkt am ersten Tag gerät sie mit Tony zusammen, der sich über ihre Narbe, die bis zum Kinn reicht, lustig macht. In der Cafeteria schließt sie sich ein paar Mädchen aus ihrem Kurs an. Daraufhin sieht sie Adam in der hintersten Ecke der Cafeteria sitzen und fragt ihn, ob er sich zu ihnen an den Tisch setzten möchte. Dieser reagiert nur gereizt und will nicht das Jill mit ihr spricht. Daraufhin wenden sich die Mädchen von ihr ab und sie wird als Freak betitelt. Als ihre Mutter eines Tages eine Skulptur zu den Spencers bringt, fährt Jill mit ihrem Bruder mit. Plötzlich gerät sie mit Tony in einen Streit und Adam kommt herein und will seinem Halbbruder Tony eine verpassen, doch er schlägt durch ihn hindurch. Jill kann nicht fassen, was gerade geschehen ist, sie denkt, dass sie verrückt sein. Denn keiner kann Adam sehen außer sie. Ihr Vater will daraufhin, dass Jill zu ihm ins Krankenhaus kommt, damit er sie nochmals durchchecken kann. Dort angekommen erhascht sie einen Blick auf die Intensivstation und sieht dort Adam, der im Koma liegt. Sie beginnt zu forschen, was mit Adam passiert ist und trifft sich weiterhin mit ihm, um alles zu erfahren. Plötzlich läuft alles anders, als sie es sich vorgestellt hatte.

Protagonist:

Die Protagonistin heißt Jillian, wir aber von den meisten nur Jill genannt. Sie ist 17 Jahre alt und ist ein liebenswürdiger Mensch. Da ihre Eltern durch die Berufe sehr oft nicht so viel Zeit haben, kümmert sie sich rührend um ihren kleinen Bruder.  Jill ist eher zurückhalten und ist nicht ganz so zufrieden mit ihrem Aussehen. Erst als sie Adam begegnet vergisst sie fast vollkommen, dass sie eine große Narbe am Kinn hat. Er nimmt sie genauso wie sie ist.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man fühlt sich schon nach ein paar Seiten als Teil der Geschichte. Er ist außerdem der heutigen Jugend angepasst, indem Chatverläufe mit eingebaut wurden.

Fazit/Meinung:

Die Geschichte hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Zu Beginn dachte ich, dass es sich um eine Liebesgeschichte zwischen zwei normalen Teenagern handelt. Bis zu dem Zeitpunkt, wo Jill erkennt, dass nur sie Adam sehen kann. Mit dieser Wendung der Story hätte ich niemals gerechnet und deshalb war ich umso gespannter, wie es weitergeht. Teilweise hat mich die Geschichte emotional so bewegt, dass ich Tränen in den Augen hatte. Ich habe das Buch innerhalb eines Tagen voller Begeisterung verschlungen. Ich kann euch diese Liebesgeschichte nur ans Herz legen. 

5 von 5 ⭐

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.