Rezensionen

Kiss me in London von Catherine Rider

Loading Likes...

“Kiss me in London” von Catherine Rider umfasst 314 Seiten und wurde vom cbj- Verlag im Oktober 2018 veröffentlicht. Es handelt sich um ein Paperback und kostet 13€.

Inhalt:  Klappentext

“Liebe auf Londoner Art.

London, eine Woche vor Weihnachten. Der 19-jährige Jason Malone ist das erste Mal in der Stadt seiner Träume, denn er will sein Jura-Studium sausen lassen und Schauspieler werden. Ein Stipendium der Royal Academy of Dramatic Arts wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, doch dafür muss Jason vorsprechen. Cassie Winter hat die Nase voll vom Theater, Film und Schauspielern im Besonderen. Und das hat Gründe. Als Jason und Cassie sich bei einer Vorführung von Les Misérables über den Weg laufen, beschließen sie, London gemeinsam zu erkunden und erleben ein paar Tage voller unverhoffter Überraschungen …”

Cover:

Das Cover sieht sehr vielversprechend aus und versetzt einen durch die winterliche schwarz-weiß Collage in eine winterliche Stimmung. London im Winter…einfach traumhaft schön!

Protagonisten:

In dem Buch gibt es zwei Protagonisten. Jason Malone ist 19 Jahre alt und das erste Mal in London, da er dort ein Vorsprechen für eine Schauspielschule hat. Dieses Vorsprechen verläuft jedoch anders, als er es sich vorgestellt hat. Jason ist selbstbewusste und würde alles dafür tun, seinen Traum der Schauspielerei zu erfüllen. Als er Cassie trifft, zeigt er eine ganz andere Seite von sich…

Cassie Winter ist 18 Jahre alt und hat gerade die Uni geschmissen und ihren Freund verlassen. Sie hat keine Ahnung was sie nun mit ihrer Zukunft anstellen soll, denn sie hat nicht vor den Zwang ihrer Mutter nachzugehen und wieder in die Schauspielerei einzusteigen. Cassie wirkt zu Beginn etwas schüchtern, doch als sie Jason trifft, ist sie vollkommen spontan und lässt sich von ihren Gefühlen leiten.

Schreibstil:

Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben und diese Wechseln sich mit jedem Kapitel ab. Einmal aus der Sicht von Cassie und aus Sicht von Jason. Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen, weshalb man recht schnell in die Story eintauchen konnte.

Fazit/ Meinung:


Ich muss gestehen, dass ich mir sehr viel Hoffnung gemacht habe als ich das Cover gesehen habe. Leider wurde ich von der Story enttäuscht. Teilweise waren die Kapitel sehr langatmig geschrieben und lange ist nicht wirklich was passiert. Dass die beiden sich näher kommen, habe ich am Anfang der Geschichte von erahnt. Jedoch passierte alles schlagartig erst in den letzten Kapiteln.

Deswegen vergebe ich leider nur 3 von 5⭐

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.